Sie können kreativ arbeiten – das System AL3D-METAL macht daraus ein Produkt.

Profitieren Sie von den Vorteilen des 3D-Metalldrucks – mit Lasersystemen von ALPHA LASER

Mittels 3D-Metalldruck fertigen Sie Bauteile für hohe Qualitätsansprüche, die sehr genau sind und eine enorme Design- und Geometriefreiheit gewähren. Additive Fertigung mit Metall ist ressourcenschonend, denn sie baut Schicht für Schicht auf und fräst nicht aus dem Vollen. Der neue 3D-Drucker AL3D-METAL 200 von ALPHA LASER bringt all diese Eigenschaften mit sich und zeichnet sich besonders durch ein sicheres, sauberes und sparsames Pulverhandling aus.

Der geschlossene Pulverkreislauf sorgt für ein Plus für die Arbeitssicherheit, denn der Bediener kommt im gesamten Druckprozess nicht in Kontakt mit dem Pulver.

 

 

 

 

 

 

 

Speziell für die Feinmechanik, Medizintechnik, Dental- und Schmuckindustrie sowie Forschungs- und Entwicklungslabore entwickelt, bietet unser 3D-Drucker optimale Detailgenauigkeit, Präzision und ein Höchstmaß an Sicherheit im Umgang mit dem Laser und dem Metallpulver.

 

3D-Drucker

Metalldrucker für feine & komplexe Strukturen

Design- und Geometriefreiheit bei hoher Materialausbeute.

 

Unser 3D-Metalldrucker ist mit einem 200 W Faserlaser ausgestattet, der für gleichbleibende
und optimale Druckergebnisse sorgt. Sein feiner 50 µm Laserspot und die hohe Strahlqualität sind ideal
für die Produktion feinster und komplexer Geometrien. Dabei benötigt der AL3D-METAL sehr wenig Platz.
Mit seinem Aufstellmaß von 600 x 600 mm passt das System auch in kleine Räume.

 

 

Mit dem AL3D-METAL profitieren Sie von:

  • bester Materialausnutzung durch geschlossenen Pulverkreislauf und kleine Bauplattformgröße:
    ideal bei der Schmuckherstellung mit wertvollen Edelmetallen
  • hoher Pulverausbeute dank durchdachtem Pulverbettlayout mit integrierer Reinigungsroutine
  • minimalem Gasverbrauch durch geschlossenen Gaskreislauf mit eingehausten Filterkartuschen
  • kombiniertem Mischdruck verschiedener Materialien

 

Das Fertigungsverfahren nutzt die Technologie „Pulverbettbasiertes Laserstrahlschmelzen“,
um additiv Werkstücke und Bauteile aus Metall herzustellen. Das 3D-Bauteil wird grafisch in
2D-Schichten aufgeteilt („Slicing“), die als Arbeitsbasis für die Laserbewegung dienen.
Das Metallteil entsteht auf der Bauplattform Schicht für Schicht durch selektives Laserschmelzen
des Metallpulvers. Nach jeder Schicht senkt sich die Bauplattform und der Laser schmilzt die
nächste Schicht des Metallpulvers auf das Werkstück auf. Die Technologie wird auch selektives
Laserstrahlschmelzen oder Laser Beam Melting genannt.

3D-Metalldrucker mit hoher Pulverausbeute:
Vorteile in der Schmuckherstellung

Gerade in der Schmuckherstellung, wo hochpreisige Metalle nicht verschwendet werden dürfen,
ermöglichen der geschlossene Pulverkreislauf und die kleine Bauplattformgröße des 3D Metalldruckers
beste Materialausnutzung. Auch das durchdachte Pulverbettlayout mit integrierter Reinigungsroutine
liefert eine hohe Pulverausbeute. Der geschlossene Gaskreislauf mit eingehausten Filterkartuschen
gewährleistet einen minimalen Gasverbrauch beim 3D-Drucken von Metall. Mit dem AL3D-METAL
können Sie sogar den Druckprozess anhalten, um dann mit einem anderen Material
weiterzumachen (kombinierter Mischdruck verschiedener Materialien). Dabei benötigt der AL3D-METAL
sehr wenig Platz. Mit einem Aufstellmaß von 600 × 600 mm passt das System auch in kleine Räume. 

Kartusche

 

Die Kartusche des Metalldruckers 

Schnell, sicher und unkompliziert, selbst bei häufigen Pulverwechseln.

 

Dank des innovativen Kartuschen-Systems wird die Maschinen-Einrichtezeit auf ein Minimum reduziert.
Einfach Kartusche mit dem gewünschten Metallpulver sicher befüllen – in den 3D-Metalldrucker einführen – Druckdatei auswählen – Prozess starten.

Auch häufige Pulverwechsel werden dadurch in kürzester Zeit ermöglicht. Der Anwender hat die Möglichkeit die Basis Materialparameter (je nach befülltem Pulver) oder maximalen Eingriff in die Maschinenparameter zu nehmen. Diese Freiheit bietet eine hohe Flexibilität für Aufgabenstellungen in Forschung und Entwicklung sowie für zertifizierte Produktionsumgebungen.

Die kleine Kartusche ist ideal für den Druck mit teuren Edelmetallen und kann mit Edelmetallinhalt sicher im Safe aufbewahrt werden.

Das Fertigungsverfahren nutzt die Technologie „Pulverbettbasiertes Laserstrahlschmelzen“, um additiv Werkstücke und Bauteile aus Metall herzustellen.  

 

Software

ALPHA LASER Software für den Metalldruck

Mit intuitiver Bedienung hin zur Prozessoptimierung.

 

Dieser 3D-Drucker für Metall ist einfach und komfortabel zu bedienen.
Die Übergabe der CAD-Daten erfolgt an die intelligente Software AL3D-OS.
3D-Daten können unkompliziert importiert, angeordnet und mit Stützstrukturen versehen werden.
Selbstverständlich müssen Sie nicht auf Ihre CAD-Software verzichten. Sie kann wie gewohnt zum Erzeugen von Modellen und Stützstrukturen genutzt werden. 

 

 

Optimal für Forschung und Entwicklung ist die Möglichkeit, während des
Druckprozesses die Parameter zu verändern.
Dies ermöglicht eine effiziente Prozessentwicklung und Pulver-
evaluierung, während die Fertigung des Metalls per 3D-Druck schnell und
sicher voranschreitet.

 

Entpackstation

Der letzte Schritt des 3D-Metalldrucks: Entpackstation

Bauteilentnahme ganz einfach.

 

Sobald das Bauteil gedruckt ist, wird die Kartusche in die Entpackstation AL3D-CABIN eingeführt und das Teil vom Pulver getrennt.
Das überschüssige Pulver kann in einer zweiten Kartusche oder einem Sammelbehälter aufgefangen werden.
Die integrierte Absaugvorrichtung des 3D-Metalldruckers mit Anschluss externer Pulversauger bietet alle gängigen Möglichkeiten für das Recycling von Pulverresten.

 

Kontaktformular

oben
*Pflichtfelder
Kontakt links DE
Kontakt rechts DE
Kontakt unten DE